Nachhaltigkeit durch "maßgeschneiderte" partizipatorisch entwickelte Fortbildung

Evaluierungsergebnisse eines Pilotprojektes im SCHILF-Format

  • Maria Gillhofer
Schlagworte: SCHILF-Reihe, Evaluation, Nachhaltigkeit, Professionalisierung

Abstract

Fortbildung dient der Professionalisierung von Lehrerinnen und Lehrern. Im Idealfall wirkt die Fortbildung nachhaltig, das Gelernte wirkt sich auf das Unterrichtsgeschehen aus, es kommt bei den Schülerinnen und Schülern an. Die „neue“ Schulautonomie spricht von „bedarfsorientierten, maßgeschneiderten Fortbildungen im Schulcluster“  (BMB, 2017, S. 7). Die Forcierung clusterbezogener Fortbildungen könnte eine Intensivierung von schulinterner (SCHILF) bzw. schulübergreifender (SCHÜLF) Fortbildung implizieren. Inwiefern Fortbildungen im SCHILF- bzw. SCHÜLF-Format, die bedarfsorientiert und maßgeschneidert ausgerichtet sind, dem Anspruch der Nachhaltigkeit genügen können, wird in diesem Artikel theoriebasiert dargestellt. Die auszugsweise dargestellen Ergebnisse einer durchgeführten Evaluierung der pilotierten SCHILF-Reihe mit einer Dauer von zwei Jahren sollen Faktoren aufzeigen, die für die Schaffung und Gestaltung nachhaltig wirkender Fortbildung in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung substanziell sind.

Veröffentlicht
2017-12-02
Rubrik
Erziehungswissenschaftliche Beiträge – Kurzartikel