Gruppendynamische Besonderheiten am Beispiel von Projektarbeiten in der Sekundarstufe

  • Michaela Tscherne
Schlagworte: Soziale Gruppe, Normen, Projektarbeit, Rollenkonflikt

Abstract

Dieser Beitrag versucht anhand einer ausführlichen Textanalyse die Notwendigkeit aufzuzeigen, bei Projektarbeiten gruppenspezifische Besonderheiten zu berücksichtigen, damit soziales Lernen in Gruppen ermöglicht wird und die Leistungsbereitschaft erhöht werden kann. Dabei wurde von der Fragestellung ausgegangen, welche Faktoren in Bezug auf die Arbeit in Gruppen den Kompetenzerwerb im Projektunterricht der Sekundarstufe begünstigen. Es liegt in der Verantwortung der Lehrkraft, die Zusammenarbeit in Gruppen zu fördern und den Lernenden den Erwerb fachlicher als auch sozialer Kompetenzen zu ermöglichen. Dies erfordert eine intensive Auseinandersetzung mit gruppendynamischen Vorgängen, die in diesem Artikel behandelt werden. Um einen Überblick zu bekommen, was in Bezug auf Projektarbeiten und Gruppenverhalten bereits erforscht worden ist, wurde ein hermeneutischer Zugang gewählt. Im Rahmen einer Literaturanalyse wurde zunächst die Terminologie geklärt und nach Deutung und Interpretation von Texten theoretische Konzepte zur Beantwortung der Fragestellung vorgestellt.

Veröffentlicht
2017-12-02
Rubrik
Erziehungswissenschaftliche Beiträge