Ethik versus Religion?

Autor/innen

  • Manfred Scheuer Diözese Linz

Schlagworte:

Ethik, Religion, Aufklärung, Säkularität, Glaube

Abstract

Muss man im Bemühen um Humanität Ethik gegen Religion stellen?, fragt Bischof Manfred Scheuer im folgenden Artikel. Er zeigt, dass die Wurzel der Religionskritik wie auch die Skepsis vieler Zeitgenossen dem Glauben gegenüber bei Kant liegen. Und doch haben Mystik und Aufklärung in ihren Anliegen der Selbstaufklärung, der Selbstkritik mehr miteinander zu tun, als der Königsberger Philosoph sehen kann. Ein philosophisch gesprächsbereites Gottesverständnis wird Gewalt immer im Wider- spruch zum Wesen Gottes ablehnen. Mehr noch: Das Kreuz Jesu wird zum Ort der “Versöhnung im Raum menschlicher Freiheit”. Religiöse Traditionen bergen, wie der kritische Denker Habermas zugesteht, (fast vergessene) Gehalte, die wir im mühsamen Suchen nach einem bejahenswerten Leben und einer humanen Zukunft für alle nicht unbeachtet lassen sollen. Das deutlich zu machen, so der Autor, sind wohl zentrale Aufgaben von Bildung.

Veröffentlicht

2020-12-23