Zur Verwertungslogik evidenzbasierter Forschung

  • Manfred Oberlechner Pädagogische Hochschule Salzburg
Schlagworte: österreichische Lehramtsausbildung, inklusive Migrationspädagogik, kritisch-reflexiver Lehrendenhabitus, Populismus

Abstract

Dieser Beitrag kritisiert den aktuellen Trend zur Evidenzbasierung im pädagogischen Wissenschaftsbetrieb. Diese Kritik erfolgt vor dem sozialphilosophischen Hintergrund der Kritischen Theorie: In Bezug auf Populismus und Bildung entspricht dies dem Gedanken, dass Populismus nicht „von außen auf die Bildung einstürzt“, sondern von der Schule, Hochschule und Universität bzw. einer dort dominierenden „positiven Pädagogik“ selbst mit hervorgebracht wurde und noch immer wird.

Veröffentlicht
2019-06-15