Fingerrechnen ≠ Fingerrechnen

Erläuterungen zu zielführender Fingerverwendung beim Aufbau numerischer Kompetenzen im mathematischen Erstunterricht

  • Christina Elisabeth Konrad
  • Marlene Lindtner
Schlagworte: zählender/nicht-zählender Fingereinsatz, körpereigenes Arbeitsmittel, embodied numerosity, Aufbau numerischer Kompetenzen

Abstract

Im vorliegenden Artikel werden die Finger als Arbeitsmittel im mathematischen Erstunterricht zum Aufbau von numerischen Kompetenzen diskutiert. Es wird aufgezeigt, dass die Finger nicht nur ein weiteres zählbares Material sind, sondern bei entsprechender Nutzung besondere Vorteile gegenüber anderen Arbeitsmitteln haben. Möglichkeiten und Grenzen zählender und nicht-zählender Fingerverwendung werden erläutert und die am Körper bzw. die am Zahlenstrahl orientierte Fingerverwendung voneinander abgegrenzt. Empfehlungen für die Handhabung der Finger in der Praxis werden abgeleitet, zusammengefasst und anhand konkreter Beispiele verdeutlicht.

Veröffentlicht
2017-12-02
Rubrik
Fachwissenschaftliche & fachdidaktische Beiträge – Kurzartikel